Rote-Bete-Hackbällchen

 Rezept von iwillalwayslawyer. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

iwillalwayslawyer Rezepte:  7 Profil besuchen

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen

Zutaten:

Für 4 Portion/en
2 Knollen Rote Bete
150 g Haferflocken
20 g Kichererbsenmehl
200 g Kidneybohnen
1 Gemüsezwiebel
2 Zehen Knoblauch
1 EL Kreuzkümmel
20 g Tomatenmark
2 EL scharfe Paprikaflocken oder Rauchpaprika
Öl (nach Belieben)
Salz, Pfeffer (nach Belieben)

Zubereitung

Arbeitszeit: 30 / Koch-/Backzeit: 15
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zunächst die trockenen Zutaten (Haferflocken, Kichererbsenmehl und Gewürze) mischen.

Gemüsezwiebel mit einer Reibe so fein wie möglich reiben und ausdrücken, sodass möglichst viel Flüssigkeit austritt (Diese nicht wegschütten, die Flüssigkeit kann wunderbar für Gemüsebrühe o.a. verwendet werden.) Rote Bete und Knoblauchzehen fein reiben und mit der Zwiebelmasse vermengen. Die Masse kurz in Öl anbraten und danach zur Trockenmasse geben.

Kidneybohnen (falls aus der Dose, vorher abtropfen!) pürieren oder mit einer Gabel zerdrücken. Mit dem Tomatenmark verrühren.

Nun alles miteinander vermengen, sodass ein formbarer Teig entsteht. Ist der Teig zu trocken, am besten ein paar ml heißes Wasser dazugeben. Ist der Teig noch zu feucht, dann einfach Haferflocken hinzufügen.

Nun die Masse etwa 15 min quellen lassen. Daraufhin kleine (etwa 2x2 cm große) Kugeln formen und anbraten. Je mehr Öl, desto krosser werden die Kugeln von außen.

Wenn man es nicht zu fettig haben möchte, kann man die Kugeln auch in Stärke rollen und im Ofen auf 180°c Ober-/Unterhitze etwa 20 min kross backen.

Gut zu wissen Ich esse dazu immer die Grillsaucen "Barbecue" oder "Louisiana" von Sanchón.

Man kann diese aber sicherlich auch mit Tomatenmark, Salz, Pfeffer, Rauchparika und einem Süßungsmittel selbst anrühren. :)

Aus den Kategorien