Chili sin Carne

 Rezept von Vanessa Hongler. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Vanessa Hongler Rezepte:  8 Profil besuchen

Zutaten:

Für 4 Portion/en
100 g rote Linsen
2 rote Zwiebeln
2 Knoblauchzehen
3 EL Paprikapulver
2 EL Chili-Pulver
2 Süßkartoffeln
1 Dose Mais
1 Dose Kidneybohnen
1 Rote Beete (roh)
1 Zimtstange
1 Dose stückige Tomaten
1 EL Sonnenblumenöl
150 g Cashewkerne
100 ml Wasser
4 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Schwierigkeitsgrad: nicht ganz einfach

Die roten Linsen müssen am Vorabend schon in einem Sieb gewaschen und dann in einer Schüssel mit reichlich Wasser über Nacht eingeweicht werden.

Den Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Die Süsskartoffeln gründlich waschen und mit Hilfe einer Gabel rund herum einstechen. Anschließend auf einem Blech für ca. 60 Minuten im Ofen garen. Nach 30 Minuten wenden.
Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und grob würfeln. In einem großen Topf das Öl erhitzen und die Zwiebelstücke zusammen mit dem Paprikapulver und dem Chili-Pulver auf mittlerer Stufe anschwitzen.
Nun die Bohnen und den Mais in einem Sieb abwaschen und mit der Zimtstange in den Topf geben. Die Rote Beete schälen, direkt in den Topf raspeln und einige Minuten weiter schmoren lassen. Dann mit den Tomaten ablöschen und 15 Minuten köcheln lassen.
Die roten Linsen nach dem Einweichen noch einmal absieben, bevor sie zum Chili gegeben werden und 15 Minuten köcheln lassen, bis sie bissfest, aber gar sind.

Die Casehewkerne zusammen mit dem Wasser, Zitronensaft und Salz in einem Mixer zu einer cremigen Masse pürieren.
Gegebenenfalls mit etwas mehr Zitronensaft und Salz abschmecken.

Das fertige Chili noch mal abschmecken. Vor dem Servieren die Zimtstange entfernen. Die Süßkartoffeln aus dem Ofen nehmen, halbieren und zusammen mit dem Chili und der Cashew Sour Cream anrichten.

Gut zu wissen Mit einem Blatt Rotkohl oder etwas Rote Beete kann die Sour Cream lila, bzw. rosa eingefärbt werden.

Aus der Kategorie

Kommentare

  • majavogel1 - vor 4 Monaten
    Sehr leckeres Chili, allerdings würde ich die Linsen nicht einweichen sondern direkt nach den Zwiebeln in den Topf geben, kurz anrösten und mit 200 ml Wasser ablöschen. Dazu habe ich noch eine Paprika mitgebraten und Humus statt der Cashewcreme dazu serviert. Toll!


Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen