gefüllte Kürbisschnitten

 Rezept von Rahel Lutz. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Rahel Lutz Rezepte:  9 Profil besuchen

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen

Zutaten:

Für 10 Portion/en
Kürbisschnitten:

150 g Haferflocken
100 g JANUR Kokosblütenzucker
300 g gedämpfter Kürbis (z.B. Hokkaido*)
1/2 TL Vanilleextrakt (Für zuckerfrei z.B. das von Vanilla Campaign)
70 g gemahlene Mandeln
Cashew-Kokos-Creme:

100 g (Trockengewicht) Cashewkerne, eingeweicht (ca. 140 g Nassgewicht)
100 g Kokossahne (von ca. 1 Dose Kokosmilch)
20 ml Kokoswasser

Zubereitung

Arbeitszeit: 60 / Koch-/Backzeit: 25
Schwierigkeitsgrad: einfach

Eine Dose Kokosmilch über Nacht im Kühlschrank stehen lassen. Am nächsten Tag wird sich die Kokossahne oben in der Dose verfestigt haben. Diese brauchst du später für die Cashew-Kokos-Creme.
Wenn du den Kürbis noch nicht dampfgegaart oder gekocht hast, mach das bevor du mit dem Rezept loslegst.
Die Cashewkerne über Nacht in kaltem Wasser oder wenn du es eilig hast 10 Minuten in kochend heissem Wasser einweichen lassen.
Den Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen mit dem Umluft Programm, wenn dein Ofen das kann.
Die Haferflocken in einem Food Processor oder Hochleistungsmixer zu Mehl mahlen.
Alle Zutaten für die Kürbisschnitten in einen Foodprocessor oder Mixer geben und zu einem Teig verrühren.
Den Teig in eine rechteckige Backform geben und für 20-25 Minuten in der Mitte des vorgeheizen Ofens (Umluft) backen.
Währen die Kürbisschnitten backen alle Zutaten für die Cashew-Kokos-Creme in einen Food Processor oder Hochleistungsmixer geben und pürieren bis eine cremige Masse entsteht ohne Stücke. Die Masse nun vorerst im Kühlschrank platzieren.
Die fertig gebackenen Kürbisschnitten in Rechtecke schneiden und die Hälfte der Kürbisschnitten nach dem Abkühlen mit der Cashew-Kokos-Creme bestreichen.
Nun kommt nur noch der Deckel drauf und fertig ist das Rezept! Guten Appetit!

Gut zu wissen Das ganze Rezept findest du als Blogpost auf meinem Foodblog unter folgendem Link
https://dontwasteyourtaste.com/vegane-kuerbisschnitten/