Zucchini Puffer

 Rezept von Lea Schmid. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Lea Schmid Rezepte:  28 Profil besuchen

Kommentare

  • Lea Schmid - vor 11 Monaten
    mhmm.... hab sie heute auch gerade wieder gemacht. Danke für dein Feedback. :)


  • Rebecca Marlen - vor 11 Monaten
    Ich habe die Puffer grade gemacht und wir, meine Familie und ich, fanden sie sehr lecker! Eine Hälfte mit Buchweizen und eine mit Dinkelvollkornmehl - hatbeides gut geklappt. Danke fürs Teilen des Rezeptes! :)


  • Lea Schmid - vor 1 Jahr
    Danke ❣️ freut mich ?


  • Clara - vor 1 Jahr
    Habe sie grade ausprobiert! Super luftig und lecker! Danke für das tolle Rezept <3


  • MartaLotte - vor 9 Monaten
    Ich hab sie zum GB Brunch gemacht. Sie kamen gemischt an. Manche fanden sie gut, andere nicht. Die Konsistent war gut. Sie haben nur Ewigkeiten in der Pfanne gebraucht. Dauert es bei euch auch so lang? Vielen Dank für das Rezept.


  • Lea Schmid - vor 9 Monaten
    Liebe MartaLotte, welches Mehl hast du genommen? Bei Besuchern nehme ich oft Dinkelvollkornmehl (Buchweizen mögen manche nicht). Wenn ich die Herdplatte hochdrehe haben sie gleich lange wie andere Puffer. Pro Seite vielleicht 3 Minuten-


  • MEB1312 - vor 7 Monaten
    Das Rezept klingt echt toll! Nur zur Info: mit Haferflocken ist das Rezept nicht glutenfrei (nicht, dass mich Gluten stören würde ;).


Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen

Zutaten:

Für 4 Portion/en
Ergibt ca. 15 Stück (je nach Grösse der Puffer )

1 Zwiebel
1/2 Knoblauchzehe
1 kg Zucchini
180 g Mehl z.B. Haferflocken + 2 EL Leinsamen im Mixer "mahlen" = Mehl
Gewürze nach Wahl z.B. Salz, Curry

Zubereitung

Arbeitszeit: 15 / Koch-/Backzeit: 20
Schwierigkeitsgrad: einfach

Zwiebel fein hacken und in eine Schüssel geben.
Knoblauch schälen und dazu pressen.
Zucchini waschen und mit der Kartoffelreibe dazu reiben.
Alle anderen Zutaten dazugeben und das Ganze am besten mit den Händen verrühren
Wichtig: nicht zu festdrücken, damit nicht zu wässrig wird.

In einer Bratpfanne mit etwas Öl auf beiden Seiten bei eher hoher Hitze goldbraun braten.

Aus der Kategorie