No Bake Himbeertorte mit Schoko

 Rezept von Annaa. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Annaa Rezepte:  14 Profil besuchen

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen

Zutaten:

Für 8 Portion/en
Für eine runde 16-20 cm-Form
(Für 26-30 cm Rezept verdoppeln)
Boden:
Puderzucker
1 Handvoll Walnüsse
100 g Schokolade
3 EL gepuffter Amaranth
5 EL Haferflocken (ggf. glutenfreie!)
(Zutaten können beliebig verändert und bspw. durch andere Nüsse ersetzt werden)
n. B. Zucker

Creme:
15 EL Haferflocken
Wasser
50 g (gefrorene) Himbeeren
25 g (gefrorene) Blaubeeren
n. B. Zucker

Topping:
Himbeeren
Blaubeeren
Schokolade
Puderzucker

Zubereitung

Arbeitszeit: 45 / Koch-/Backzeit: 5
Schwierigkeitsgrad: einfach

Als erstes die gefrorenen Früchte für die Creme auftauen lassen.
Puderzucker auf die Kuchenplatte sieben, damit der Boden nicht festklebt.
Für den Boden die Walnüsse grob hacken und in einem Topf rösten. Während der Topf etwas abkühlt, die Schokolade reiben. Wenn der Topf handwarm ist, die übrigen Zutaten für den Boden hinzufügen und verrühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Bei Bedarf Zucker hinzufügen.
Tortenring auf die Kuchenplatte stellen und die Schokomasse darauf verteilen.
Gut abkühlen lassen.
Haferflocken in ein Püriergefäß oder den Mixer geben. Mit Wasser auf 300 ml auffüllen. Früchte hinzugeben. Gründlich pürieren. Die Creme sollte so fest sein, dass sie für kurze Zeit auf einem Löffel "stehen" kann. Bei Bedarf weitere Haferflocken und nach Geschmack Zucker hinzufügen.
Falls nötig, den Boden vorsichtig von der Kuchenplatte lösen. Die Creme auf dem Boden verteilen. Falls gefrorene Früchte zum Dekorieren verwendet werden, diese erst kurz davor aus dem Gefrierfach nehmen. Nach Lust und Laune dekorieren und anschließend in den Kühlschrank stellen. Nach ca. 1 h kann der Tortenring vorsichtig entfernt werden.

Gut zu wissen Für das Rezept benötigt man einen Mixer oder Pürierstab.
Die Creme kann man auch einfach so als Nachtisch (oder Hauptgang) essen.
Wenn man nicht zu viel Zucker reinmacht ist es im Prinzip ein Porridge also auch super gesund.

Aus den Kategorien