MASSAMAN CURRY

 Rezept von Kohl und Karma. Mehr findest du auf www.100affen.de.

speichern 

Autor

Kohl und Karma Rezepte:  1 Profil besuchen

Zutaten:

Für 4 Portion/en
175 g - 1 Räuchertofu
600 g Kartoffeln
250 g Basmatireis
3 Frühlingszwiebeln
1 große Zwiebel
2 Schalotten
4 Cherrytomaten
2 Stiele Zitronengras
1 gestrichener TL Kardamom
2 gehäufte EL gelbe oder Massaman Curry Paste
1 Dose Kokosmilch (400 ml, ordentlich geschüttelt oder verrührt)
100g Erdnüsse (alternativ Cashewnüsse)
2 Lorbeerblätter
4 Kaffirlimettenblätter (getrocknet)
Ca. 250 ml Gemüsebrühe (optional)
2-3 TL Tamarindenpaste (alternativ Misopaste)
1-2 TL Pilzsoße
2 TL Rohrohrzucker
Salz
1/2 Bund Koriandergrün
Bratöl

Zubereitung

Arbeitszeit: 20 / Koch-/Backzeit: 35
Schwierigkeitsgrad: nicht ganz einfach

Kartoffeln schälen und in grobe rustikale Würfel schneiden. Frühlingszwiebeln in 2cm große, schräge Stücke schneiden. Räuchertofu würfeln. Zwiebeln schälen und vierteln. Schalotten schälen und halbieren. Cherrytomaten halbieren. Das Zitronengras von dem äußeren Blatt befreien; den unteren, dicken Teil platt drücken oder klopfen (z.B. mit einer großen Messerklinge und Körperkraft), dann einmal in der Mitte teilen. Öl im Wok oder einer großen Pfanne erhitzen.
Den hellen Teil der Frühlingszwiebeln in den Wok geben und die Currypaste dazu – beides verrühren und leicht anbraten. Tofustücke hinzu und mit anbraten, eine Prise Zucker darüber streuen, Zwiebeln und Schalotten hinzugeben. Kurz darauf alles mit der Kokosmilch ablöschen und aufkochen. Kartoffeln, Erdnüsse, Lorbeer- und Kaffirlimettenblätter, Zitronengras, Kardamom und Zimt hinzugeben. Alles aufkochen und bei mittlerer Hitze ca. 20 Minuten garen, ab und an umrühren.
Falls die Flüssigkeit zu sehr verkocht, etwas Brühe oder Wasser zugießen. Jetzt den Basmatireis kochen. Inzwischen das Koriandergrün von den dickeren Stielen trennen und in grobe Teile hacken. Das Curry mit Tamarindenpaste, Pilzsoße, Zucker und ggf. etwas Salz abschmecken und die Tomatenstücke in das Curry geben. 3 Minuten ziehen lassen. Das Curry mit den grünen Frühlingszwiebelstückchen und Koriandergrün anrichten und in einer großen Schüssel Basmatireis servieren.

Community