KNACKIGE CURRY BOWL

 Rezept von Pia Kraftfutter. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Pia Kraftfutter Rezepte:  83 Profil besuchen

Zutaten:

Für 4 Portion/en
1 Tasse Reis
1 Möhre
1 Paprika
1/4 Rotkohl
1/4 Spitzkohl
1 Frühlingszwiebel
Frischer Koriander
200 g Tofu
5 EL Sojasauce
Etwas Öl zum Braten
1/2 Süßkartoffel
1 Knoblauchzehe
Saucen Zutaten:
1 Dose Kokosmilch
3 EL Erdnussmus
1 gehäufter EL Thai Currypaste
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
2 Limettenblätter (optional, gibts tiefgefroren im Asiamarkt)
Salz & Chilli nach Bedarf

Zubereitung

Arbeitszeit: 25 / Koch-/Backzeit: 35
Schwierigkeitsgrad: nicht ganz einfach

Als erstes setzen wir den Reis auf. Dafür geben wir Reis und die Doppelte Menge Wasser in einen Topf, lassen alles aufkochen, stellen dann die Herdplatte aus und lassen den Topf mit Deckel stehen, bis der Reis das gesamte Wasser aufgenommen hat.
Währenddessen können schon Zwiebel und Knoblauch für die Sauce fein gehackt und in einem Topf mit der Currypaste kurz angebraten werden. Dann kommen die Kokosmilch, das Erdnussmus und die Limettenblätter dazu (die fischt man zum Schluss wieder raus).
In der Zeit in der Reis und Sauce vor sich hin köcheln, können die Süßkartoffel und der Tofu in Stücke geschnitten werden. Die Süßkartoffel wird dann mit 1 gehackten Zehe Knoblauch und etwas Öl in einer Pfanne gar gebraten. Wir stellen sie danach in einer Schüssel beiseite und braten in der selben Pfanne auch den Tofu an. Wenn der Tofu von allen Seiten etwas Farbe bekommen hat, wird er mit etwas Sojasauce abgelöscht und bis zum Anrichten in der Pfanne warm gehalten.
Das rohe Gemüse schneiden wir meistens in Ruhe ganz am Anfang. Ihr könnt natürlich auch während der Brat-Wartezeit mit dem Schneiden beginnen und die gekochten Zutaten so lange warm halten, bis alles bereit ist. Wir schneiden den Kohl und die Paprika in möglichst feine, dünne Stücke. Die Möhre schneiden wir mit einem Sparschäler, sodass super dünne Streifen entstehen (siehe Foto). Wenn dann auch noch die Zwiebel in dünne Scheiben geschnitten wurde, sollten Süßkartoffel und Tofu fertig sein. Dann wird nur noch die Sauce mit Salz, Chilli und optional etwas Zitronensaft abgeschmeckt, bevor alles in Schüsselchen landet.
Folgende Reihenfolge können wir euch empfehlen: Reis, Sauce, Süßkartoffel, rohes Gemüse, Tofu, Koriander und wer mag kann zum Schluss noch gehackte Nüsse oder Sesam darüber geben.

Aus den Kategorien

Kommentare

Noch keine Kommentare.

Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen