Kokos-Macca-Okarakekse

 Rezept von Saskia Kessler. Mehr findest du auf www.100affen.de.

Autor

Saskia Kessler Rezepte:  7 Profil besuchen

Kommentare

  • MEB1312 - vor 1 Jahr
    Das klingt interessant! Wo bekommt man denn dieses Okara her? Ist das ein Mehl?


    Saskia Kessler - vor 1 Jahr
    Das ist der Trester, der beim Sojamilch machen übrig bleibt. Ich glaube nicht, dass man das kaufen kann, zumindest nicht in Deutschland. Für mich ist das eine leckere Möglichkeit, weiterzuverwerten was sonst im Abfall landet.


Anmeldung erfolderlich

Bitte einloggen um Kommentar zu schreiben

Jetzt Einloggen

Zutaten:

Für 16 Portion/en
1 Banane
50 g Mandelmus
200 g Okara
100 g Kokosflocken
20 g Macca-Pulver
1 Prise Salz

Optional zusätzlich z.B. gehackte Trockenfrüchte, Nüsse, Zimt, Schokostückchen

Zubereitung

Arbeitszeit: 10 / Koch-/Backzeit: 15
Schwierigkeitsgrad: einfach

Ofen auf 180°C vorheizen.

Banane mit Gabel zermatschen.
Mandelmus schmelzen.
Alles vermischen und kleine Kekse formen. Je dünner, desto knuspriger, je dicker desto saftiger.

Auf ein Backblech legen und ca. 15 Minuten backen.

Gut zu wissen Okara ist der Sojabohnentrester der bei Hausgemachter Sojamilch übrig bleibt.
Auf dem Bild sind Golden Berries mit in den Keksen.

Aus den Kategorien