Herbst mit Petersilienöl

von Janne | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 30 | Koch-/Backzeit: 30 min | Schwierigkeitsgrad: einfach

Zutaten für 4 Portionen:

500 g Kartoffel
300 g Pastinake (oder Süßkartoffel/Möhre/Kürbis)
800 g Pilze (Kräutersaitlinge und/oder Champignons)

Alsan/Öl
1/2 Bund Petersilie
150 ml geschmacksneutrales Öl (Sonnenblumen/Rapsöl)
50 ml Pflanzendrink
Salz
Pfeffer
Muskat
Gemüsebrühe
Weißweinessig

Zubereitung

Die Kartoffeln und die Pastinake schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Pastinake kann auch durch Süßkartoffel, Kürbis oder Möhre ersetzt werden. Anschließend einen großen Topf mit Wasser aufsetzen und einen Teelöffel Gemüsebrühe hinzufügen. Wenn das Wasser kocht, die Kartoffeln und Pastinake hinzufügen und für etwa 20 Minuten bei geschlossenem Deckel kochen.
Währenddessen die Pilze vorsichtig mit einem nassen Tuch abreiben und anschließend in mundgerechte Scheiben schneiden.
Für das Petersilienöl die Petersilie grob hacken und anschließend mit dem Öl zusammen pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Übriggebliebenes Petersilienöl eignet sich gut für Salatdressings.
Nun eine große Pfanne mit einem kleinen Stück Alsan/ Öl darin erhitzen und die Pilze scharf anbraten. Kräutersaitlinge haben hierfür einen besonderen, nussigen Geschmack und lassen sich gut mit Champignons kombinieren. Die Pilze weiter dünsten lassen, bis die Pilze eingefallen sind und anschließend mit einem Schuss Weißweinessig, Salz und Pfeffer abschmecken.
Zuletzt das Wasser aus dem Topf abgießen und dabei etwa 300 ml davon auffangen. Nun die Kartoffeln und die Pastinake zunächst ohne Flüssigkeit stampfen und nun, je nach gewünschter Konsistenz zunächst die Pflanzenmilch (bei mir: Hafermilch, ist aber austauschbar) und anschließend das Kochwasser hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann auch hier nochmal Alsan hinzufügen.

Gut zu wissen

Küchengeräte:
- Kartoffelstampfer
- Pürierstab
- Messer
- Schälmesser
- große Pfanne
- Topf mit Deckel

Alle Zutaten gibt es gerade in Supermärkten oder auf dem Wochenmarkt zu kaufen!

Tags

Aus den Kategorien

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen