Tiramisu

von Vegan mit Leo | Rezept speichern:
Arbeitszeit: 40 | Koch-/Backzeit: 50 min | Schwierigkeitsgrad: 0

Zutaten für Portionen:

Biskuit—Boden:
1 Tasse Mehl Typ 1050
1/2 Tasse Leinsamen
1 EL Flohsamenschalen
1/2 Tasse gemahlene Nüsse
4 EL Margarine
1 Prise Salz
4 EL Dattelpaste
2 TL Backpulver
1/4 TL Kurkuma

Creme:
1 Tasse Cashews, eingeweicht
3 EL Flohsamenschalen
5 Tropfen Butteraroma (von Dr. Oetker ist zB vegan)
4 EL Dattelpaste
1 Tasse Skyr (zB von Alpro)

außerdem:
1/2 Tasse Kaffe
oder
Amarretto
oder
Mandellikör
Kakaopulver (Backkakao)

Zubereitung

Achtung! Ich süße generell nicht so ausgiebig, es ist möglich, dass du mehr Süße hinzufügen möchtest.

Für den Biskuit-Teig alle Zutaten vermengen. Dattelpaste siehe Info-Kasten.

In eine Form geben und für etwa 50 Minuten bei 180°C backen (Stäbchen Probe).

Für die Creme die eingeweichten Cashews so lange mixen, bis eine Creme ohne Stücke entsteht. Dann restliche Zutaten zugeben und noch einmal glatt mixen.

Aus dem abgekühlten Biskuit-Boden längliche Biskuits schneiden und die erste Schicht in eine Dessertschale geben.

Dann schichten: Biskuit - tränken/beträufeln mit Kaffee/Likör - Creme - Biskuit - tränken/beträufeln mit Kaffee/Likör - Creme - Viel Kakaopulver

Kalt stellen und vor dem Servieren nochmals mit etwas Kakao bepulvern. Je länger das Dessert ruht, desto mehr dickt die Creme an und übernimmt die klassische Mascarpone Konsistenz.

Gut zu wissen

Dattelpaste: 3 Handvoll Datteln in warmen Wasser für mindestens 30 Minuten einweichen, Wasser abgießen und geduldig mixen, bis eine Creme entsteht. Bei Bedarf etwas Flüssigkeit zugeben. Diese Creme ist eine praktische Süßungsgrundlage und kann lange im Kühlschrank aufbewahrt werden :)

Keine Flohsamenschalen da? An sich nicht schlimm, ohne sie geht es auch - allerdings dickt die Creme dann nicht so sehr an. ##

P.S.: geht auch super zum Frühstück.

Aus den Kategorien

Kommentare

Schreibe den ersten Kommentar.
Nicht Eingeloggt

Melde dich an um einen Kommentar zu schreiben

Einloggen